FRITZ!Box Service

LED „Power“ blinkt

Sobald Sie Ihre FRITZ!Box an Ihren DSL-Anschluss anschließen, baut die FRITZ!Box eine Verbindung zur Vermittlungsstelle Ihres DSL-Anbieters auf. Dies kann bis zu 10 Minuten dauern. Während dieser Zeit blinkt die LED „Power“ an der FRITZ!Box. Sobald der DSL-Anschluss hergestellt ist, leuchtet er auf. fritzbox blinkt keine verbindung

Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie die folgenden Fehler beheben können:

Die LED „Power“ der FRITZ!Box blinkt kontinuierlich.
Die FRITZ!Box baut keinen DSL-Anschluss auf.

Die folgende Fehlermeldung wird im Ereignisprotokoll der FRITZ!Box angezeigt:

„DSL nicht erreichbar (keine DSL-Synchronisation)“.

Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

Gehen Sie einfach wie unten beschrieben vor. Überprüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem weiterhin besteht.
1 Fehler nach dem Update von FRITZ!OS aufgetreten

Wenn der Fehler direkt nach einem FRITZ!OS-Update aufgetreten ist, befolgen Sie die Anweisungen in der folgenden Anleitung:

Seit dem Update von FRITZ!OS blinkt die LED „Power“.

2 Überprüfung des Ereignisprotokolls der FRITZ!Box

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „System“.
Klicken Sie im Menü „System“ auf „Ereignisprotokoll“.
Wenn neben der Meldung „DSL nicht antwortet“ die Meldung „DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisation existiert mit [….] kbit/s)“ angezeigt wird, folgen Sie den Anweisungen in unserem Leitfaden FRITZ!Box berichtet, dass die DSL-Verbindung häufig unterbrochen wird.

3 Stellen Sie sicher, dass der DSL-Anschluss unterstützt wird.

Überprüfen Sie, ob die FRITZ!Box Ihren DSL-Anschluss unterstützt.

4 Auswahl des DSL-Standards in der FRITZ!Box

Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie die FRITZ!Box auf einer ADSL-Leitung verwenden:

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Internet“.
Klicken Sie im Menü „Internet“ auf „DSL-Informationen“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Leitungseinstellungen“. Wenn die Registerkarte nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
Wählen Sie im Abschnitt „Anlageneinstellungen“, ob Ihre FRITZ!-Box an einen DSL-Anschluss angeschlossen ist, der Anhang A oder Anhang B verwendet.

Hinweis: Ihr DSL-Anbieter kann Ihnen mitteilen, ob Ihr DSL-Anschluss Anhang A oder Anhang B verwendet. In Deutschland verwenden alle ADSL-Anschlüsse Anhang B.
Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

5 Zurücksetzen der Störfestigkeit

Stellen Sie die Einstellung für die Störsicherheit auf „Maximum Performance“, da Sie sonst bei einigen DSL-Leitungen keine DSL-Verbindung aufbauen können:

Hinweis: Die Störfestigkeit sollte nur geändert werden, wenn Ihre DSL-Verbindung gelegentlich unterbrochen wird, z.B. durch kurze Störungen auf der DSL-Leitung.

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Internet“.
Klicken Sie im Menü „Internet“ auf „DSL-Informationen“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Leitungseinstellungen“. Wenn die Registerkarte nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
Klicken Sie auf den Link „Einstellung zurücksetzen“.
Nun wird die Störsicherheit automatisch auf „Maximum Performance“ gesetzt.

6 Überprüfung der DSL-Leitung und Verkabelung mit dem DSL-Leitungstest
Durchführung des DSL-Leitungstests

Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf „Inhalt“ unten links auf der Seite und dann auf „FRITZ!Box Support“.

Welche LED-Anzeigen sind das?
Strom/DSL
Die grüne, massive FRITZ!Box hat Strom und die DSL-Leitung ist betriebsbereit.
Grünes Blinken Gerät hat Strom und die Verbindung zu DSL wird aufgebaut oder wurde unterbrochen.

Internet
Grün leuchtet, wenn die Internetverbindung aktiv ist.
Grün blinkende Nachrichten in Ihrer Sprachnachricht oder Ihrem E-Mail-Posteingang

Festnetzanschluss
Grün leuchtet Telefonverbindung zum Internet ist bereit
Grün blinkende Nachrichten in Ihrer Sprachnachricht oder Ihrem E-Mail-Posteingang

WLAN
Grün leuchtet Wireless LAN ist aktiviert.
Grünes Blinken – Ein- und Ausschalten der Wireless LAN-Funktion
– Übernehmen von Änderungen an den WLAN-Einstellungen
– WPS durchführen
– WPS-Verfahren abgebrochen: Mehr als zwei drahtlose Geräte führen WPS gleichzeitig aus.
Wiederholen Sie den WPS-Vorgang.

INFO
Grün leuchtet Es liegt ein Ereignis in der Benutzeroberfläche unter System / Tasten & LEDs / Infoanzeige vor.
Grünes Blinken – Aktualisierung von FRITZ!OS
– In der Benutzeroberfläche befindet sich unter System / Tasten & LEDs / Infoanzeige ein Ereignis.
Rot blinkend Öffnen Sie die Benutzeroberfläche und folgen Sie den Anweisungen unter Übersicht.

Automatische Konfiguration

Die Konfiguration des Modems ist viel einfacher geworden! Sie müssen die Zeilendetails und Anmeldungen nicht mehr ausfüllen. Wenn Sie edpnet als Provider wählen, wird Ihr Modem mit unserem Autokonfigurationsserver synchronisiert und mit dem Internet verbunden!
Schritt 1 – Öffnen der Weboberfläche

Öffnen Sie Ihren Webbrowser (Internet Explorer, Firefox,….) und gehen Sie zu http://fritz.box.
Schritt 2 – Sprachauswahl

Nun sehen Sie den Assistenten für die erste Grundkonfiguration. Wählen Sie Englisch oder eine andere Sprache, falls gewünscht.
Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.
Schritt 3 – Regionale Einstellung

Die Sprache der Weboberfläche wurde nun in die Sprache Ihrer Wahl geändert, in unserem Fall in Deutsch.